Reinsdorf, den 21.07.2022

              

 

Informationen zur weiteren Schullaufbahnentscheidung für die 4. Klasse

im Schuljahr 2022/2023

 

Liebe Eltern, 

im Verlauf der 4. Klasse muss von Ihnen eine zum Teil schwerwiegende Entscheidung getroffen werden:

 

Damit Sie die für Ihr Kind bestmögliche Entscheidung treffen, stehen Ihnen die Klassenleiter Frau Naumann, Herr Fritsch und Frau Brunner, die Schulleitung und das gesamte Lehrerteam unserer Grundschule beratend zur Seite.

 

Termine für die Bildungsberatung/Wechsel an eine weiterführende Schule:

 

November/Dezember 2022         Beratungsgespräche mit allen Elternhäusern durch die Klassenlehrer Frau Naumann, Herr Fritsch und Frau Brunner

 

Auszüge aus der Verwaltungsvorschrift des SMK (Stand :Ministerialblatt  vom 09.Mai 2022  zum Ablauf des Schuljahres 2022/2023)

 

Bildungsempfehlung 

Alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 der Grundschule erhalten eine Bildungsempfehlung, sofern kein Förderbedarf in den Förderschwerpunkten Lernen und geistige Entwicklung festgestellt wurde.

Die Bildungsempfehlungen werden den Eltern am 10.02.2023 schriftlich bekannt gegeben.

Sofern die Bildungsempfehlung für das Gymnasium am Ende des Schuljahres erteilt wird, ist diese am 23.06.2023 den Eltern schriftlich bekannt zu geben.

 

Aufnahme und Anmeldung  an der Oberschule

Eltern von Schülerinnen und Schülern der Klasse 4, deren Kinder die Oberschule besuchen wollen, melden ihre Kinder bis zum 03.03.2023 bei einer Oberschule ihrer Wahl an. Bei dieser Anmeldung soll die Nennung alternativ gewünschter Oberschulen erfolgen. Über die Entscheidung, an welcher  Oberschule die Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden, werden die Eltern am 26.05.2023 durch den jeweiligen Schulleiter informiert.

 

Aufnahme und Anmeldung am Gymnasium

Die Eltern, deren Kindern eine Bildungsempfehlung für das Gymnasium erteilt worden ist, können bis zum 03.03.2023 einen Antrag auf Aufnahme ihrer Kinder bei dem Gymnasium ihrer Wahl stellen. Die Eltern von Schülern, denen die Bildungsempfehlung für das Gymnasium erst am Ende des Schuljahres erteilt worden ist, können bis zum 03.07.2023 einen Antrag auf Aufnahme ihres Kindes bei dem Gymnasium ihrer Wahl stellen.

Die Eltern von Schülerinnen und Schülern mit einer Bildungsempfehlung für die Oberschule, deren Kind ein Gymnasium besuchen soll, stellen ebenfalls bis zum 03.03.2023 einen Antrag auf Aufnahme ihres Kindes bei dem Gymnasium ihrer Wahl. Für den Fall einer späteren Rücknahme des Antrages auf Aufnahme am Gymnasium ist die gewünschte Oberschule zu erfassen. Bei der Antragstellung ist ein Termin für ein verpflichtendes Beratungsgespräch zu vereinbaren und auf die Termine für die schriftliche Leistungserhebung hinzuweisen.

 

Beratungsgespräch 

Die Eltern von Schülerinnen und Schülern, die keine Bildungsempfehlung für das Gymnasium erhalten haben, die aber für ihre Kinder den Besuch des Gymnasiums wünschen, werden bei der Antragstellung auf Aufnahme ihres Kindes am Gymnasium ihrer Wahl auf die Rechtsfolgen gemäß §34 Absatz 2 Satz 4 bis 6 des Schulgesetzes für den Freistaat Sachsen hingewiesen. Die Beratungsgespräche finden im Zeitraum vom 07.03.2023 bis zum 16.03.2023 an dem Gymnasium statt, bei dem der Antrag auf Aufnahme an ein Gymnasium gestellt wurde. Bei Nichtteilnahme am Beratungsgespräch melden die Eltern ihr Kind spätestens bis 17.03.2023 an der gewünschten Oberschule an. Besteht nach erfolgtem Beratungsgespräch der Wunsch zur Aufnahme einer Oberschule, melden die Eltern ihr Kind spätestens bis zum 06.04.2023 an der gewünschten Oberschule an. Eltern, für deren Kind im Ergebnis des Beratungsgespräches der Besuch der Oberschule empfohlen wird, die aber trotzdem wünschen, dass ihr Kind den weiteren Bildungsweg am Gymnasium fortsetzt, teilen dies nach dem Beratungsgespräch schriftlich spätestens bis zum 06.04.2023 dem Schulleiter des Gymnasiums mit.

 

Informationen zu den Leistungserhebungen erhalten die Eltern vom Gymnasium.

 

Entscheidung über die Aufnahme 

Für Schülerinnen und Schülern mit Bildungsempfehlung für das Gymnasium ist die Entscheidung über die Aufnahme in das Gymnasium den Eltern am 26.05.2023 schriftlich mit Rechtsbehelfsbelehrung durch das aufnehmende Gymnasium mitzuteilen.

Die Entscheidung über die Aufnahme in das Gymnasium ist den Eltern, deren Kindern eine Bildungsempfehlung für das Gymnasium erst am Ende des Schuljahres erteilt werden konnte, am 17.07.2022 schriftlich mit Rechtsbehelfsbelehrung durch das aufnehmende Gymnasium mitzuteilen.

 

U. Hertel

amt. Schulleiterin